1 / 4

Troias Erbauung und das Urteil des Paris

n der Küste Kleinasiens, in der Landschaft Troas, liegt breit und waldreich das hohe Idagebirge. In immer flacher werdenden Stufen sinkt es gegen die See zu ab, und seine letzten Ausläufer verlieren sich in einer weiten Ebene. Der Skamandros durchfließt sie; in trägern, an Windungen reichem Lauf strömt er, nachdem er das Wasser seines Nebenflusses Simoeis aufgenommen hat, dem Meere zu. Weiden und Wiesen säumen seine Ufer. In dieser Gegend herrschte vor Jahrtausenden Teukros über das nach ihm benannte Hirtenvolk der Teukrer. Er war ein Priesterkönig und diente bereits den lichten Gottheiten des Olympos. Neben ihnen aber verehrte er noch die dunkel-mächtige Kybele, die große Göttermutter vom Idagebirge, und brachte ihr Opfer dar. - Kybele war uralt, älter als alle anderen Gottheiten. In mondhellen Nächten fuhr sie mit ihrem Wagen durch die Lande, wobei ihr Volk sie in ausgelassenen Tänzen umringte. Sie stiftete Geburten, lenkte Geschicke und wirkte den Wechsel von Sommerfrucht und Winterfrost, von Leben und Tod. Zu diesem König Teukros kam eines Tages ein Mann namens Dardanos, der sprach: "Ich komme von Samothrake, einer Insel im Ägäischen Meer. Mit meinem Bruder Iasion herrschte ich dort als Fürst, unser Vater war Zeus, unsere Mutter eine Nymphe. Zu Demeter, der olympischen Göttin, erhob Iasion frevelnd sein Auge, er begehrte sie zur Gemahlin! Zur Strafe für seine Kühnheit erschlug ihn der Vater mit einem Blitz. Nun ist mir die Heimat verleidet, und ich komme zu dir, o König, und bitte dich, nimm mich gnädig auf!" Teukros schenkte dem Fremdling ein Stück Land und gab ihm die eigene Tochter zur Frau. Dardanos gründete eine blühende Siedlung, und bald wurden die Teukrer Dardaner genannt, nach dem zugewanderten Fürsten. Als dessen Enkel Tros zur Herrschaft kam, hieß man die Landschaft Troas, ihren Hauptort an der Küste Troia, seine Bewohner Troer. Auf Tros folgte dessen ältester Sohn Ilos. Der nahm einmal an Kampf spielen im benachbarten Phrygien teil, siegte im Ringkampf und erhielt vom König des Landes fünfzig Jünglinge und fünfzig Jungfrauen als Siegespreis, dazu eine scheckige Kuh, die ihm der Spender feierlich mit den Worten übergab: "Schreite hinter diesem Tiere her, und wo es sich zum erstenmal rastend niederlegt, dort erbaue eine Burg."

« zurück weiter »